Technische Betriebsführung

1. Permanente Überwachung der Anlagenperformance inklusive Ertragsausfallberechnungen

Nadeva Energy überwacht herstellerunabhängig die Performance Ihrer Anlage mit einem datenbankgestützten System. Dieses permanente System ist webbasierend und somit überall erreichbar. Die automatische Datenerfassung speichert die 10-Minutendaten der Windkraftanlagen (WEA). Zusammen mit sämtlichen Vorgängen, die ebenfalls im System erfasst werden, wird eine Auswertung gefahren. Diese ist herstellerunabhängig und basiert auf der vom Hersteller vertraglich zugesicherten Verfügbarkeitsgarantie. Die Daten werden in dem WEA Logbuch gespeichert und monatlich in Form von Verfügbarkeitsberichten und  Monatsauswertungen dem Betreiber zugestellt.

2. Datenerfassung und Analyse

Die lückenlose Datenerfassung und dauerhafte Datenspeicherung ermöglicht eine aussagekräftige Fehleranalyse. Die Dokumentenarchivierung  zusammen mit den tagesgenauen Ertrags- und Fehldaten sind Grundlage für die Bildung eines eigenen Fehlerclusters. Halbjährliche Auswertungen der Leistungskennlinie sind zudem Bestandteil der Analysen. So wird sichergestellt, dass Updates der Hersteller keine Minderung im Ertrag zur Folge haben.

3. Back-up über Jahre

Sämtliche Daten werden in der Lebenslaufakte der WEA gespeichert und sind auch bei Ablauf der Herstellerserviceverträge zum Heranziehen von Gutachten möglich. Jahres- oder 4-Jahresauswertungen können so herstellerunabhängig durchgeführt werden.

4. Pflege einer Anlagen-Lebenslaufakte

In die Lebenslaufakte gehen sämtliche mit der Anlage verbundenen Dokumente, Vorkommen, Ereignisse, Begehungsprotokolle, Gutachten und Serviceeinsätze. Die Speicherung erfolgt digital. 

5. Unterstützung durch effiziente Windparkmanagementsoftware

Die Software ermöglicht es, vollautomatisch zeit- und ereignisgesteuert Mess- und Betriebsdaten aus Windenergieanlagen auszulesen. Das Besondere an dieser Software ist, dass die Daten nach dem Auslesen (für Sicherungszwecke) archiviert, vereinheitlicht und dann in einer relationalen Datenbank gespeichert werden. So stehen die gesammelten Daten dauerhaft für den gesamten Lebenslauf einer Energieanlage für Auswertungen zur Verfügung. Aufgrund der Herstellerunabhängigkeit haben Sie die Möglichkeit, die reinen, ungefilterten Daten verschiedener Standorte oder Hersteller gegenüberzustellen und so die Anlagen direkt zu vergleichen. Verfügbarkeiten sind ein wichtiges Thema, da diese ein Merkmal zur Qualitätsbeurteilung einer Energieanlage darstellen. Im System werden Ihre Verfügbarkeiten definiert und sind so wiederum unabhängig von den Verfügbarkeiten, die Ihnen Hersteller „vorsetzen“.

6. Störfallmanagement

Durch ständiges Abfragen der Anlagendaten wird ein Störfall der Anlage sofort erfasst und im System gemeldet. Die Reaktionszeit bei Herstellern ist wegen des großen Anlagenaufkommens und der festen Abfragezyklen oft größer. Somit ist bei kleinen Fehlern ein schnelleres Zuschalten durch die Betriebsführung möglich. Örtliche Troubleshooter sind im Winter zur Stelle, um bei der Eisansatzwarnung eine Begehung durchzuführen. So kann die WEA bei nicht vorliegendem Eisansatz wieder früher zugeschaltet werden. Unnötige Stillstandzeiten werden so vermieden.

7. Detailliertes Berichts- und Auswertungswesen

Die Monatsberichterstattung erfolgt nach einem festen, mit dem Kunden abgesprochenen Schema. Sämtliche Vorfälle, Verfügbarkeiten, Energieerträge der einzelnen Anlagen werden aufgeführt. Der detaillierte Jahresbericht zur technischen Betriebsführung enthält einen Rechenschaftsbericht zu allen im Rahmen der technischen Betriebsführung obliegenden Aufgaben, sowie ein Begehungsprotokoll der WEA. Ein Halbjahresbericht gibt Auskunft über die Leistungskennlinie.

8. Fristenverfolgung und Fristenwahrung

Durch ein Modul in der Software können Gewährleistungen getauschter oder neuer Komponenten genau erfasst und gewahrt werden. Zudem wird auch der Wartungszyklus genau beobachtet und ein Verschieben der Wartung auffällig. Aufstiegshilfen (Fahrstühle), Feuerlöscher, PSA und weitere, vom Hersteller ausgenommene Überprüfungen werden so ebenfalls genau koordiniert.

9. Wiederkehrende Prüfungen und Gutachten

Nadeva Energy koordiniert, beauftragt und begleitet die gutachterliche technische Überprüfung der gesamten WEA und deren Komponenten einschließlich Turm, Rotorblätter, Transformator, Schaltanlage und Übergabestation durch einen Sachverständigen vor Ort. Nach dem Überprüfen durch ein detailliertes Prüfschema erfolgt eine Berichterstattung sowie bei vorliegenden Mängeln eine Mängelrüge gegen den Verursacher.

10. Kontrolle von baurechtlichen Auflagen

Flugbefeuerungen, Ausgleichsmaßnahmen, Schattenwurfmodule oder Nachtabschaltungen werden jährlich kontrolliert und bei Fehlerfällen sofort dem Zuständigen zur Abstellung des Mangels vorgelegt.

11. Zustandsorientierte Überprüfungen

Halb- oder jährliche Zustandskontrollen zwischen den Wartungen des Herstellers werden in einem Begehungsprotokoll festgehalten. Mängel oder Auffälligkeiten werden dem Hersteller zugestellt. So kann verhindert werden, dass eine sichtbar auffällige Komponente zum Stillstand der Anlage führen kann. Der Hersteller kann sich bei der nächsten Wartung darauf vorbereiten und präventiv abstellen. Somit werden unnötige Stillstandzeiten und sogar Ausfälle vermieden.

12. Koordination bei Schadensgutachten, Schadensanalysen, Schadensmanagement

Bei größeren Schäden wird eine detaillierte Erfassung, Begleitung des Schadens und deren Behebung durchgeführt. Gutachterbegleitungen oder Berichterstattungen für Versicherungen gehören ebenfalls mit zum Umfang. Somit wird eine technische Versicherungsabwicklung im Hause mit durchgeführt. Wir unterstützen Sie bei Komponentenengpässen oder Lieferschwierigkeiten durch den Hersteller mit einer separaten Komponentensuche.

13. Komplette Abwicklung Einspeise-/Lastmanagement

Die Erfassung sämtlicher Abschaltungen durch den Netzbetreiber wird in der Software und der Datenbank dokumentiert Spitzenabrechnungen werden gegenüber dem EVU, dank der in der Datenbank gespeicherten Winddaten, so sehr gut ausgegeben. Im Monatsbericht wird der Ertragsausfall durch Abschaltungen explizit ausgewiesen.

14. Eigene Modelle zur Schadensregulierung

Durch ein eigenes Fehlercluster ist eine Schadensregulierung möglich. Durch die langjährige Erfahrung der Mitarbeiter, unter anderem bei Herstellern, können Abstellmaßnahmen bei häufig vorkommenden oder kostenintensiven Ereignissen erarbeitet und dem Betreiber sowie dem Hersteller, vorgeschlagen werden.

15. Jährlich vorgeschriebene PSA Kontrollen

Die jährlich vorgeschrieben Kontrollen der PSA, der Steigschutzläufer, der Rettungseinrichtung, der Verbandskästen sowie der Feuerlöscher werden durch unser sachkundiges und geschultes Personal durchgeführt. Prüfungen werden dokumentiert und mit einem Prüfsiegel bestätigt.

16. Kleinreparaturen

Im Zusammenhang mit geplanten Besuchen des Windparks bzw. der WEA führt die technische Betriebsführung Kleinreparaturen, sofern der Hersteller dies ausdrücklich im Gewährleistungszeitraum oder aber im Vollwartungsvertrag erlaubt, durch.

17. Unterstützung bei Vertragsverhandlungen um dem Servicevertrag

Durch unsere langjährige Erfahrung im Betriebsführungs-, Planungs- und Servicebereich, unterstützen wir Sie bei Vertragsverhandlungen des Servicevertrages mit den Herstellern. Unsere Mitarbeiter haben zahlreiche Serviceverträge verschiedener Hersteller abgeschlossen, verhandelt oder auch im Betrieb begleitet. Wir bringen unsere Erfahrung in die Verhandlung mit ein und zeigen auf, welche für den Betreiber wichtigen Bestandteile noch in den Vertrag mit aufzunehmen sind.

18. Stromdirektvermarktung

Durch große und gut aufgestellte Partner der Stromlieferbranche vermarkten oder vermitteln wir Ihren erzeugten Strom direkt. Durch die tagesgenauen Ertragsdaten der Parks ist hier eine präzise Abrechnung möglich. Wir finden für Ihren Park die beste Lösung zur Stromdirektvermarktung.